Proradix, das biologische Kartoffel-Beizmittel
mit der starken Breitenwirkung
(Bitte beachten Sie die Zulassungsbestimmungen in Ihrem Land!)

  • wirkt gegen die Kartoffel-Krankheiten
    Silberschorf, ErwiniaStängel-Phytophthora, Schorf und Rhizoctonia
  • erhöht den Ertrag
    in der gewünschten Sortierung
  • stärkt die Widerstandskraft der Kartoffel
    über die gesamte Vegetationsperiode bis ins Lager
  • ist die Alternative zur Kupferbeizung und universell einsetzbar
    – in Kombination mit chemischen Beizmitteln
    – in Wasserschutzgebieten und im Ökologischen Landbau
    (FiBL gelistet)

Erhältlich als Proradix WG Flüssigbeize.

Mitwachsender Schutz für 1a-Kartoffeln

Proradix enthält das Bodenbakterium Pseudomonas sp. (DSMZ 13134), das
nach der Anwendung als Beizmittel die Wurzeln besiedelt. Das Bakterium
sorgt durch verschiedene Wirkungsmechanismen für Schutz und eine optimale Wasser- und Nährstoffaufnahme.

Gleichzeitig vermehren sich die Bakterien an der Wurzel und wachsen mit
den neuen Wurzeln und Knollen mit. Dadurch bleibt der Schutz über die
gesamte Vegetationsperiode erhalten. Das Ergebnis sind 1a-Kartoffeln im
gewünschten Sortierungsbereich.

Qualitäts- und Ertragssteigerung dank natürlicher Wirkungsmechanismen

So wirkt der in Proradix verwendete Pseudomonas-Stamm:

  • Er aktiviert die pflanzeneigenen Abwehrmechanismen
    (Resistenzinduktion)
  • Er tritt in Konkurrenz mit bodenbürtigen Krankheitserregern um Wurzelausscheidungen und Lebensraum und setzt sich durch
  • Er produziert ein sehr potentes Eisen-Chelat (Siderophor)
  • Er bewirkt an den Wurzeln eine Zellwandverstärkung

Dadurch kann sich ein gesundes und ausdifferenziertes Wurzelsystem bilden, das die Kartoffel-Knollen gleichmäßig heranwachsen lässt. Der Anteil zu kleiner, übermäßig großer, verwachsener oder hohler Knollen sinkt – die Fraktionierung wird verbessert.

Überall einsetzbar – auch in Kombination mit chemischen Beizmitteln

Proradix kann bedenkenlos in Wasserschutzgebieten eingesetzt werden
und ist für die Anwendung im Ökologischen Landbau zugelassen.

Auch für den Integrierten Anbau ist Proradix geeignet. Denn die gemeinsame Anwendung mit chemischen Mitteln (außer kupferhaltigen und bakterizid wirkenden Produkten) ist ohne Probleme möglich.